Wer etwas von Navigation versteht, hat mehr von der Seefahrt!

Drucken

Führungskräfte stellen in besonderem Maße die Weichen für den Erfolg Ihres Unternehmens. Auf allen liegt heute eine schwere Last. Wer weiß das nicht? Es lohnt sich deshalb, noch einmal und immer wieder der Frage nachzugehen, was eigentlich erfolgreiche, vor allem wirksame Führung ausmacht...oder anders ausgedrückt: Welche Ansatzpunkte gibt es für eine Führungskraft, ihre Fähigkeiten und damit Wirksamkeit zu verbessern?

 

Ein Blick in die Wirtschaftspraxis zeigt, daß wir über viele tüchtige Manager verfügen, auch Sie in Ihrem Hause. Klar!  Wer sich jedoch die Gelegenheit nimmt, diese an ihrem  Arbeitsplatz zu beobachten, wird (nicht sehr) überrascht feststellen, daß auch erfolgreiche Führungskräfte (selbst nach ein oder zwei Weiterbildungsmaßnahmen) verblüffende Schwachstellen aufweisen können. Dabei liegen ihre Mängel und Defizite im Allgemeinen nicht etwa in unzureichenden, branchenspezifisch notwendigen Fachkenntnissen, im Gegenteil.

Sondern meistens

- in der umfassenden Wahrnehmung ihrer Managementaufgaben ( Entwicklung, Aufbau, “Pflege”, Einsatz und Weiterentwicklung der Menschen, der Organisation und vor allem des Kundenpotentials)...

           

- in der professionellen, wirksamen Beherrschung der Managementtechniken und -methoden, beispielsweise im Zeitmanagement und ihrer Selbstorganisation, im Vorgehen in Besprechungen und Konferenzen, im Mitarbeitergespräch (dem wichtigsten Führungsinstrument) , im Projektmanagement, in der Führung von Verhandlungen... ja, selbst im Umgang mit dem so wichtigen Medium zur Außendarstellung, dem Telefon. Vor allem hapert es im sachgerechten Umgang mit Konflikten, also immer wieder dem Wissen um angewandte Kommunikation. Die Vorgehensweise und der Umgang mit dem Mitarbeiter, dem Menschen. Der Mensch als wichtigste und alles entscheidende Ressource im Unternehmen. DAS Kapital. Kunden sind übrigens auch Menschen!

Wie kommt es zu diesen Defiziten im Verhalten, die sich ja sehr zum Nachteil des Ganzen ausweiten können? Die Erklärung ist einfach! Viele Führungskräfte verfügen zwar über eine gründliche Fachausbildung, ihnen fehlt jedoch oft eine fundierte Managementausbildung zur Führung. Dialogische Führung. Kooperative Führung. Ihr Wissen geht überwiegend auf persönliche Erfahrungen, also auf verschiedene “Vorbilder”, zurück und ist damit “handgestrickt”. Erfahrungen sind wie ein Leuchtturm, man kann sie als Wegweiser benutzen, aber nicht daran festmachen. Für viele Führungskräfte ist Erfahrung nichts anderes, als das Hecklicht eines Schiffes, das nur die Spur beleuchtet, die es bereits hinter sich gelassen hat.

Natürlich sind Erfahrungen, wie überall im Leben, auch in der Führung von Menschen, wertvoll und unentbehrlich. Sie reichen jedoch nicht aus, um systematisches Management zu betreiben. Ohne ein umfassendes, theoretisches und praktisches fundiertes Wissen über professionelle Führungsstärke, über Führungsstile und -methoden, und, auch hier, Kommunikation, droht Führungsverhalten lückenhaft zu bleiben oder sogar in die falsche Richtung zu gehen. Mit oft schädlichen Folgen. Viele Führungskräfte verfügen also über ungenutzte “schlafende” Leistungsreserven, deren sie sich zu wenig bewußt sind und derer sie sich zu wenig bedienen. Die Mobilisierung dieses Potentials kann die Produktivität, den Erfolg Ihrer Mitarbeiter und damit des Unternehmens wesentlich und entscheidend verbessern. Das ist logisch und nachvollziehbar.

Dies ist die Situation, in der Weiterbildungsseminare zur Qualifizierung von  Führung und Vertrieb weiterhelfen. Hier wird mit den Teilnehmern interaktiv in wirkungsvoller didaktischer Methodik erarbeitet und trainiert, was “Professionelles Management” bedeutet und wie es (nachhaltig wirksam) verwirklicht wird. Dazu ist der Trainer /die Trainerin ausgebildet und verfügt über reichhaltige Erfahrungen und umfangreiches Wissen zum Vorteil des Kunden. Im Mittelpunkt und in jeder Aufgabenstellung steht immer das Wissen um Kommunikation. Das ist die Basis des Erfolges in allen Bereichen des Lebens. Kommunikation ist Verhalten! Es geht nur um Verhalten. Mein Verhalten schafft meine Verhältnisse. 

Oft verstecken sich in unzulänglicher Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Kunden “unsichtbare” Kosten von ungeahnter Größenordnung. Denken Sie z.B. an die berüchtigten Mitarbeiterbesprechungen, in denen nichts bewirkt wird, außer der vollkommen unnötigen und demotivierenden Hervorrufung verdeckter Widerstände ! Diese führen z.B. zu erheblichen Reibungen im Alltag  bis hin zu inneren Kündigungen. Jeder erfahrene Mitarbeiter kennt das, aber was wird dagegen anhaltend unternommen? Jede Investition in kontinuierlich fortgeführte, begleitende Trainingsarbeit und Coaching durch einen erfahrenen “Begleiter auf Zeit” macht sich deswegen allemal mehr als bezahlt.