Drucken

Grundlagen Kommunikation

Ihr Unternehmen präsentiert sich entscheidend über Ihre Mitarbeiter und deren Kommunikationsgewohnheiten. Ob nach außen oder in der Zusammenarbeit untereinander – immer steht die Art und Weise, wie kommuniziert wird, im Mittelpunkt.

 
Drucken

Führung und Kommunikation I

Das erfolgreiche Meistern von Führungsaufgaben setzt die besondere Fähigkeit zur Kommunikation voraus. Gewinnende, kooperative und - vor allem authentische Kommunikation. Dazu braucht es Wissen und Übung. Sonst nichts!

 

   
Drucken

Führung und Kommunikation II

Die Strukturen in den Unternehmen haben sich geändert und werden sich weiter ändern. Autoritäre Hierarchien bewähren sich nicht mehr, unbewußte Inkompetenz ist weit verbreitet.

   
Drucken

Die Transaktionsanalyse


Menschen gewinnen durch bessere Menschenkenntnis

Teilnehmer dieses Spezialseminars sind Führungskräfte und Manager aus verschiedenen Organisationen von Wirtschaft und Verwaltung.

   
Drucken

Konfliktmanagement für Führungskräfte

Ein konfliktfreies Leben gibt es nicht. Konflikte sind auch nicht "radikal" zu lösen und ein für allemal zu beseitigen. Sie sind alltägliche Ereignisse, die es konstruktiv zu bewältigen gilt. In kooperativer Einstellung zum Dialog. Dazu bedarf es hoher Kompetenz.

   
Drucken

Projektmanagement

Projekte sind Aufgaben, die außerhalb der Routine stehen und daher besondere Methoden und Techniken erfordern. Sie unterscheiden sich von operativen Aufgaben und müssen daher zeitlich begrenzt besondere organisatorische Bedingungen erfüllen.

   
Drucken

Meeting-Management

Eine Besprechung ist ein zielgerichtetes, geplantes, gelenktes und kontrolliertes Sachgespräch zwischen einem Leiter und mehreren Teilnehmern, die zur Besprechung zusammengekommen sind.

   
Drucken

Effektive Selbstorganisation

Zur erfolgreichen Selbstorganisation gehört der richtige Umgang mit Zeit, eine effektive Zeitplanung, Lernbereitschaft und vor allem Selbstbewußtsein. Zeit wird subjektiv erlebt und ist damit dehnbar.

 

   
Drucken

Professionelles Selbstmarketing

Persönlicher Erfolg durch gewinnendes Auftreten Training, Moderation und Stilberatung. Warum sind manche Menschen weniger erfolgreich und manche mehr? Ganz einfach! Erfolgreiche Menschen denken und handeln anders - das ist alles!

 

   
Drucken

Das Rückkehrgespräch

Fehlzeiten haben in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Entschieden sie noch vor wenigen Jahren noch zum Teil über das Schicksal von Abteilungen oder ganzer Betriebe, scheint heute schon das Wohl unserer Volkswirtschaft davon abzuhängen.

   
Drucken

Das Beurteilungsgespräch

Beurteilungsgespräche zwischen Führungskräften und Mitarbeitern münden oft in Angriffe und Rechtfertigungen. Es geht jedoch für beide Seiten darum, zu einer möglichst genauen, realitätsnahen Einschätzung der Situation, der Person und verdeckter Potentiale zu gelangen.

 

   
Drucken

Das Zielvereinbarungsgespräch

Die Effektivität jedes Unternehmens, der Erfolg, wird maßgeblich beeinflußt von der Leistungsbereitschaft und Motivation der Mitarbeiter. Einer modernen, situativ angemessenen Führungskonzeption kommt da ein herausragender Stellenwert zu, da es nur durch Kooperation zwischen Führungsverantwortlichen und Mitarbeitern gelingen kann,

   
Drucken

 

Auch im Verkauf dient die Qualifizierung der Mitarbeiter einmal deren langfristiger Entwicklung, als auch deren sofortiger Unterstützung beim Erreichen ihrer aktuellen Arbeitsziele. Die Unternehmen verstehen Qualifizierungsmaßnahmen heute zunehmend als Investition, und diese stehen immer in Konkurrenz zu anderen Investitionen. Trainings müssen sich „lohnen“. Das ist die Einstellung von Profis, bevor sie zu einem Training reisen. Sie bereiten sich vor, sie „stellen sich ein“. Tue was Du tust ! Lassen Sie Ihren Schreibtisch dort, wo er steht. Lassen Sie den “Müll” um Ihren Schreibtisch dort, wo er liegt. Stellen Sie Ihr Handy rechtzeitig ab und setzen Sie es nur sehr bewußt ein. Es ist  AUCH  ein Instrument zum Müllaufladen. Wir trainieren Verkaufen. Aber Verkaufen ist nicht gleich verkaufen ! Promotoren und Fachverkäufer, Handelsvertreter und Key-Account-Manager, Kundenbetreuer, „Lösungsverkäufer“, „Berater“ und Vertriebsingenieure und -beauftragte in verschiedenen Branchen, Zielgruppen und Aufgabenstellungen brauchen unterschiedliche Fähigkeiten und müssen oft sogar gegensätzliches Verkäuferverhalten zeigen.

 

Diese banale Erkenntnis führt zur Versachlichung der Debatte über das „richtige“ Verkaufsverständnis. Wie im Führungsbereich wird sich das Wissen durchsetzen, daß Verkäufer und Verkäuferinnen stets ein der Situation und dem Gegenüber angepasstes Verhalten zeigen müssen, um erfolgreich zu sein. Es geht also in unseren Trainings darum, die persönliche und verkäuferische Kompetenz, oder anders gesagt, die soziale und methodische Kompetenz der Verkäufer und Verkäuferinnen so zu stärken, daß sie sich situativ für das richtige VERHALTEN entscheiden. Und zwar, bei genügend Training, unbewußt !

 

Unbewußte Kompetenz, das ist das Ziel! Weg von der unbewußten Inkompetenz, die landläufig, auch im Verkauf, immer noch anzutreffen ist. Hoffentlich nur bei Ihren Mitbewerbern!

 

Es geht also um Verhalten. Sonst nichts. Verhalten ist Handeln und Sprechen. Verhalten schafft Verhältnisse. Das Unternehmen  und Sie selbst präsentieren sich entscheidend über Ihre Kommunikationsgewohnheiten. In jeder Aufgabenstellung, aber auch in jeder, steht die Art und Weise, wie kommuniziert wird, im Mittelpunkt. Professionelle Kommunikation ist also die Basis Ihres Erfolges, und deshalb steht in unseren ersten Seminar-Bausteinen genau dieses Thema im Mittelpunkt unserer Zusammenarbeit. Die Seminare bauen auf der Sensibilisierung der Teilnehmer für gewinnende Verhaltensweisen, also sinnvolles, nutzbringendes, angemessenes Verhalten in der Kommunikation mit Kunden, Kollegen, Mitarbeitern und Führungskräften. Das gibt Kraft, Sicherheit und steigert das Selbstwertgefühl. Das macht Spaß ! An seinem Wachstum zu arbeiten und die Kollegen dabei zu haben und sich zu freuen. Trainings dürfen Spaß machen.

Mit dem Wissen und der Erkenntnis von Zusammenhängen zwischenmenschlicher Kommunikationsmuster stellt sich ein höheres Bewußtsein, eine höhere Achtsamkeit für die eigenen Verhaltensweisen, Stärken und Schwächen ein - Selbstbewußtsein.

Selbstbewußtsein macht sicher und stärkt die Motivation.

Das persönliche Lernziel liegt in professioneller, methodischer Vorgehensweise in Verbindung mit hoher sozialer Kompetenz. Ihr Verhalten schafft Ihre Verhältnisse.

 

Die beste Grundlage für nachhaltiges Wachstum ist die Fähigkeit, sich selbst und andere zu entwickeln.

 

   
Drucken

Kompetenz im Verkauf - erfolgreiche Verkaufsmethoden

Der Mitarbeiter im Verkauf steht als Repräsentant Ihres Hauses im Mittelpunkt des Geschehens. Sein Wissen, seine Fähigkeit zu kommunizieren, seine Verhaltensweisen bestimmen den Grad des Vetrauens zwischen Ihnen und dem Kunden. Er ist als Person Teil des Angebotes! Die im Verkauf erlernte Menschenkenntnis aus dem täglichen Umgang mit dem Kunden wird in diesem Seminar durch neue vertriebsbezogene und praktische Erfolgsmethoden erheblich verbessert.

   
Drucken

Verkaufspsychologie und Verkaufstechnik

 

Stufen- und Blockseminare für den Verkäufer mit Berufspraxis

 

   
Drucken

Zielorientiertes Verhalten am Telefon

Am Draht auf Draht

Ob im Verkauf, im Kundendienst, in der Hot-Line oder als Mittel zur Verhandlungsführung; das Telefon ist eines unserer wichtigsten Hilfsmitte im unternehmerischen Alltag. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer das Medium Telefon zielsicherer und damit erfolgreicher einzusetzen. Durch einen systematischen Ausbau ihrer kommunikativen Stärken werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, am Telefon effizienter und überzeugender zu agieren.

   
Drucken

Verhaltensstrategien für weibliche Führungskräfte im Berufsalltag

 

Die meisten berufstätigen Menschen verbringen mehr Zeit an ihrer Arbeitstelle als zu Hause, doch während wir uns Partner und Freunde aussuchen, treffen wir im Beruf auf Menschen, die wir uns nicht immer ausgesucht haben. Vor allem treffen wir auf Männer!

Voraussetzung für eine kreative und effektive Zusammenarbeit in jedem Unternehmen ist die Fähigkeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einer dialogischen und symmetrischen Kommunikation. Das kompromißlose Nebeneinander der unterschiedlichen Kommunikationsstile von Männern und Frauen ist dabei eine maßgebliche Störquelle, verhindert oft den Dialog und führt häufig zu erheblichen Beeinträchtigungen des persönlichen, wie auch des Unternehmenserfolges.

Kommunikationsstörungen zwischen Männern und Frauen verursachen Mißverständnisse und führen oft zu Frustration und Demotivation.Jeder kennt das, jeder weiß das, ohne immer die Ursachen zu erkennen und abzustellen.

Das Seminar unterstützt weibliche Führungskräften dabei, die Wirklichkeit ihrer Arbeitsplätze so umzuwandeln, daß sie dort erfolgreich, selbstbewußt und stark sein können, ohne ihre weibliche Identität und Integrität aufgeben zu müssen. Einzig statt artig! “Weiblichkeit als Mehrwert!”

Frauen lernen, gegenüber Männern Interesse für eigene Anliegen zu wecken, sowie respektfördernde Kompetenz und achtungsgebende Autorität auszuleben. Eine Frage gekonnter Selbstpräsentation und sicheren Auftretens...professionellen Selbstmarketings. Eine Frage der Kommunikation. Eine Frage des Wissens. Eine Frage des gekonnten Verhaltens.

Verhalten schafft Verhältnisse. Neues Verhalten schafft neue Welten.

 

Semantik der Geschlechter.

Frauen sind kompetent. Männer setzen sich durch.

Sprachverhalten als Machtinstrument und Statusorientierung

“Männer kommen vom Mars, Frauen von der Venus”. Job-Talking.

Klare Kommunikation

“Sag doch, was Du willst!” Aber wie?

Indirekte Botschaften

Auch Männer haben ein Beziehungsohr! Sender und Empfängerprobleme.

Mobbing: Ein Frauenproblem?

Beschwerdetyranninen und Teilzeitschweigerinnen. Wer macht mich zum Opfer?

Männer gehen Konflikte anders an als Frauen

Sieger-Verlierer-Kategorien und Win-Win? Wie gehe ich angemessen mit Konflikten um?

Rätsel der nonverbalen Kommunikation

Die Körpersprache als Verräter... und Schlüssel des Verstehens

Besprechungen und Konferenzen

Machtkämpfe in Gesprächsrunden Wie bringe ich mich gewinnbringend ein?

Wie gehe ich mit Einwänden um?

“Was haben Sie gegen mich?”

Rhetorik für Frauen

Stellen Sie sich vor, Sie reden... und die Männer hören zu!
Tue das, was Du  immer getan hast und Dir wird immer das Selbe passieren!

2 bis 3 Tage (je nach Vorkenntnissen) Trainer: Rainer Schulze-Seeger - Nina B. Fischer

   

Weitere Beiträge...